Hilfe – mein Kind kommt in die Schule!!

Immer mehr Familien stehen vor dem Problem, den Schulbesuch der Kinder und die eigene Berufstätigkeit nicht optimal miteinander verbinden zu können. Während der Kindergarten eine geregelte, oft sogar ganztägige Betreuung anbot, bricht mit dem Beginn der Grundschulzeit die Familienorganisation oftmals zusammen. Was tun, wenn der Unterricht mittwochs erst 9:50 Uhr beginnt, am nächsten Tag aber bereits 11:25 Uhr endet? Welche Arbeitszeiten sind so flexibel, welcher Chef so verständnisvoll, dass kurzfristige Stundenplanänderungen keine Probleme bereiten?

Ferienzeit – was nun?!?!

Viele der öffentlichen Einrichtungen oder das Konzept der Landesregierung „Pädagogisch betreute Ganztagsschule“ decken nur die Zeiten in denen Schulunterricht stattfindet ab. Doch was mache ich in den Ferien? Ich habe sechs Wochen Urlaub aber meine Kinder 12 Wochen Ferien! Selbstverständlich haben wir auch dies bedacht. Unsere Einrichtung schließt nur vier Wochen und bietet darüber hinaus den betreuten Kindern in den Sommerferien unsere Ferienspiele an. Diese sind angereichert mit verschiedenen Ausflügen und Aktionen rund um ein spezielles Thema.

Größte Einrichtung im Main-Kinzig-Kreis

Vor knapp 20 Jahren haben sich auf Initiative von Direktorin Anne Hahn betroffene Eltern des Problems angenommen und mit viel Engagement und Eigeninitiative den Betreuungsverein Büchertalschule sowie die Betreuungseinrichtung gegründet. Seit 1994 erhalten Schüler/innen der Büchertalschule, deren Eltern Vereinsmitglieder sind, nunmehr ein umfassendes Betreuungsangebot. Zwischen 7:00 Uhr und 17:00 Uhr werden die Kinder während der unterrichtsfreien Zeit in den Räumen der Einrichtung betreut, wird ihnen Mittagessen und Hausaufgabenbetreuung angeboten. Nach der Aufstockung im September 2004 auf 86 Plätze, haben wir die Kapazitäten zum Schuljahr 2012 / 2013 nochmals erhöht und bieten nun 140 Schüler der Büchertalschule einen Betreuungsplatz. Mit diesem großen Angebot sind wir Abstand die größte Einrichtung im Main-Kinzig-Kreis.

Bedarf übersteigt Möglichkeiten

Entwarnung für den Betreuungsnotstand in Wachenbuchen und Mittelbuchen können wir allerdings keine geben. Im Gegenteil: der Trend geht unverkennbar in Richtung verstärkte Berufstätigkeit der Eltern und immer größeren Bedarf an Einrichtungsplätzen. Trotz der Erweiterung der Betreuungseinrichtung übersteigt die Zahl der Anmeldungen unsere freien Plätze um ein Vielfaches. Wir haben größte Mühe, die Warteliste abzuarbeiten und müssen immer wieder enttäuschten Eltern die Mitteilung machen, dass ihr Kind leider keinen Platz erhalten hat. Gleichwertige kommunale Angebote gibt es nicht und sind aufgrund der katastrophalen Lage der städtischen Finanzen auch nicht zu erwarten. Den Ärger und die Verzweiflung mancher Eltern können wir nur allzu gut nachvollziehen.

Engagement und Initiative lohnen sich!!

Allerdings haben wir in den letzten Jahren vor allem eins gelernt: Initiative, Einsatz und eine gewisse Portion Kampfgeist lohnen sich! Das, was wir erreicht und aufgebaut haben, wäre ohne unser aller Engagement nicht möglich gewesen. Und auf dieses Engagement ist der Förderverein auch künftig angewiesen. Ehrenamtlich geleitet, versteht sich der Verein nicht als Dienstleister zahlender Kunden, sondern als eine Art Selbsthilfe. Nur mit Hilfe unserer Mitglieder kann der Verein etwas bewirken und die Unterstützung bieten, die wir brauchen, um Familie und Beruf zu vereinen.

Beispiele aus dem Alltag der Betreuung!!

Wie sich ein solches Engagement darstellt, will ich Ihnen in den folgenden Zeilen ein wenig näher bringen. Engagierte Mütter und Väter treten an unser Betreuungsteam oder den Vorstand heran und stellen eine zeitlich begrenzte Aktion vor. Stößt diese Aktion auf das Interesse der Kinder, können sie sich zu dieser Aktion anmelden. Im Laufe der letzten zwei Jahren hat sich hier einiges bewegt. Neben dem Basteln von Schlüsselanhänger, Pflanzenkunde, Tanzunterricht oder Sportangeboten bietet unser Betreuungsteam auch viele weitere Aktivitäten an. Für das Engagement der Eltern und unseres Teams möchte ich mich an dieser Stelle recht herzlich bedanken.

Wir freuen uns auf Ihre Mitarbeit!

Oliver Scholz, 1. Vorsitzender
Druckversion Druckversion | Sitemap
Förderverein Büchertalschule | Mittelbucher Str. 60 | 63477 Maintal